Montag, 22. Dezember 2014

Gutscheine mal anders weihnachtlich verpackt

Beim alljährlichen Geschenkverpackungsmarathon habe ich lange überlegt wie ich denn zwei Gutscheine verpacken soll. Einer ist für einen jungen Mann und der andere für seine Freundin. Heute kam mir dann die zündende Idee, ich habe beide Gutscheine ganz normal in Geschenkpapier verpackt, bei dem Herrn habe ich schwarzes Geschenkband genommen und bei der Dame Silber glitzerndes Band. Dann habe ich zwei Einmachgläser mit Dekoschnee befüllt, je eine schwarze Christbaumkugel und ein silbernes Päckchen und natürlich die Gutscheine dazu getan. Nach dem verschließen noch eine passende Schleife und ich finde es richtig klasse.

Ich wünsche euch ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr! 

Donnerstag, 17. Juli 2014

Von Eulen, besonderen Raupen und Jeans recyceln und zerstören...

Da ich mich ja nur noch höchst selten hier melde packe ich direkt ein paar Neuigkeiten in einen Post:
Zuerst ein bestelltes Eulenkissen:





gewünscht war "irgendwas mit rot...mach mal"
Ich glaub das Schnittmuster, was ich mir selbst gebastelt hab, muss noch verfeinert werden, die Ohren sehen eher aus wie Hörner, oder wie seht ihr das?

Als nächstes habe ich ein paar Schnürsenkelraupen beim Perlenhuhn , der lieben Steffi bestellt. Sind die nicht putzig???





Gerade fällt mir auf, dass ich gar kein Foto vom Schuh gemacht habe wo sie jetzt spazieren getragen werden.
Aber egal, ihr könnt es Euch doch sicher auch so vorstellen. Das ganze war eine Aktion von Steffi, tausche Raupe gegen Pferd :-) könnt ja mal nachlesen. Auf jeden Fall hat sich ihre Tochter sehr viel Mühe beim Verpacken gegeben, und eine kleine Überraschung war auch noch dabei.

Und jetzt kommt noch mal eine kleine Anleitung wie man Jeans "cool" in eine Shorts verwandelt.
Hatte in meiner Statistik gesehen dass da doch viel nach gesucht wird:

Da wären ein paar Fotos:

 Die Jeans passt noch wunderbar, aber wie immer am linken Knie ein Loch! Allerdings hatte sie etwas Hochwasser, und deswegen ....
 ab damit!
 Ca einen cm über Ende ein paar bunte Zickzack Nähte setzen, weil Kim will es ja franselig haben... deswegen wird nicht umgenäht
 Und mit meinem Spielzeug ein bisschen verzieren....

nicht so genau gucken.... Nähte sind ein bisschen krumm... sieht man beim tragen aber nicht...
 dann habe ich am Saum ein bisschen gezubbelt und die weißen Fäden ungefähr gleich abgeschnitten.

Tadaaa.... ihr gefällts und sieht doch richtig gut aus oder? Außerdem nach ein paar Waschgängen wird das Gefransel noch viel schöner.







Und jetzt zum letzten Punkt: Jeans zerstören: (grrr....!!!!)

Da eine fast neue Jeans von ihr ebenfalls ein Loch am linken Knie hat und Kim gerne eine coole Löcherjeans hätte, hab ich gedacht, das kriege ich doch spielend hin!!!  Noch so ein paar Löcher mehr dürfte ja kein Problem sein. Hab mal irgendwo gelesen das kann man prima mit Schmirgelpapier machen. Ich habe mich für eine Sandnagelfeile entschieden. Klappt super ! Staubt nur ziemlich:
Habe erst mal die Seitennaht aufgetrennt, weil ich die Löcher gerne unterlegen wollte, und man so besser feilen kann.




 Sieht doch schon mal gut aus...


dann ein Stückchen Stoff mit der Zickzackschere zurechtgeschnitten draufgesteckt und fest genäht
Habe den ersten Flicken mit Zickzack genäht, das gefiel mir von der Vorderseite aber nicht so gut, also habe ich den zweiten mit einem geraden Stich genäht.


So... jetzt kommt das große Ärgernis:
Man (ich) sollte schon mal den Schädel einschalten und das Loch an der richtigen Seite fabrizieren !!! Grrrrr!!!! Ich dumme Nuss habe das Loch an der Innenseite fabriziert, also fast zwischen den Beinen, nicht seitlich unter der vorderen Tasche, so wars geplant!!! Wie b... kann man nur sein.... deswegen war ich soooo sauer auf mich selbst, weil das sah richtig gut aus, habe neben dem Loch noch ein paar Glitzersteinchen gesetzt, richtig klasse!!! Dann drehe ich die Hose um... und grrrrrr!!!! Deswegen habe ich keine Fotos weiter gemacht, also wenn ihr Löcher machen wollt, immer schön drauf achten dass es die richtige Stelle ist!
Die Jeans, die auch noch richtig passt habe ich jetzt versaubeutelt, vielleicht fällt mir noch was dazu ein, jetzt liegt sie in der Ecke und wird von mir mißachtet!

Schön dass ihr bis hier unten durchgehalten habt, ich schicke Euch ganz herzliche Grüße und genießt die Sonne!

Dienstag, 3. Juni 2014

Noch mal Kissen

Ich traue mich ja kaum noch  mal zu schreiben, kann doch nicht jedes Mal sagen... "ja ich lebe noch" oder so was, ich sag einfach nix und tu so als ob ich nicht woooochenlang nichts geschrieben hätte ;-)

Also: ganz untätig war ich nicht, ich habe Euch ja im letzten Post eine Kissenhülle für die Praxis gezeigt, jetzt hab ich noch zwei genäht:

 Links mit unserem Logo appliziert, rechts mit Patchwork und einem Jojo in der Mitte


So sehen sie auf der Rückseite aus.
Den Patienten gefällt es.


Und wenn ihr neugierig seid, könnt ihr gerne noch mal auf unserer Homepage gucken, da gibt es neue Fotos, auch von mir ;-)

Zwischendurch bin ich weiter mit meinem Langzeitprojekt beschäftigt, es wächst aber ich zeige es euch wenn es noch deutlichere Fortschritte gemacht hat. Ein paar Eulillis sind auch wieder entstanden, aber die kennt ihr ja auch schon.
Im Garten haben wir endlich auch gewerkelt, so langsam tritt wieder Normalität ein, nur weniger Freizeit.
Ich wünsche Euch noch eine wunderschöne Restwoche und verabschiede mich mit ein paar Gartenbildern






Sonntag, 4. Mai 2014

Kissenhülle

Vor ein paar Tagen... eigentlich schon ein paar Wochen... habe ich in meiner Restekiste gewühlt und eine Kissenhülle für die Praxis genäht. Es werden noch ein paar folgen, sollten schon längst fertig sein, aber die Zeit.... Deswegen zeige ich Euch das Kissen heute schon mal, wollte eigentlich alle auf einmal zeigen, aber dann dauert es dann doch wieder ewig...
hab ja schon Post Entzug... versuche mich immer mal
wieder in Erinnerung zu bringen, lese aber regelmäßig bei euch.
Ich wünsche Euch noch einen schönen Restsonntag!


Samstag, 5. April 2014

Langzeitprojekt wächst und wächst

Wie versprochen zeig ich Euch heute meine Hexagondecke. Die natürlich immer noch nicht fertig ist, aber sie ist mächtig gewachsen.


Nur noch mal zum Vergleich wie groß die Einzelteile sind.











Ich habe letztes Jahr damit angefangen und immer wieder meine Reste durchwühlt und beim fernsehen Abends genäht, alles schön mit der Hand. Auf dem Foto kann man sich nicht wirklich vorstellen wie groß sie schon ist, aber so langsam glaub ich daran, dass ich da wirklich mal eine Decke von fertig bekomme.
Wenn ich wieder Teile annähe und sie auf dem Schoß liegen habe, merke ich jetzt schon dass sie richtig schön warm ist. Wie ich die Rückseite mache und den Rand, das weiß ich noch nicht wirklich, ich lass es einfach mal auf mich zu kommen.
So, jetzt gehts ins Wochenende, ganz liebe Grüße an Euch...

Montag, 31. März 2014

Lang lang ist´s her

Meine Güte, ich habe schon fast zwei Monate nichts mehr gepostet!!! Wahnsinn wie die Zeit vergeht! Selbst meinen Bloggeburtstag habe ich total vergessen. (Dabei hatte ich mich im Vorfeld so darauf gefreut einen Geburtstagspost zu schreiben...)
War alles ein bisschen viel im ersten Vierteljahr dieses Jahr! Mittlerweile hat sich mächtig was getan bei mir. Ich war so am Ende, mit meinem Job als Sekretärin in der Schule, Mittags kochen, essen, Kind Hausaufgaben, Mama Taxi und schnell zur Praxis an den Schreibtisch bis Abends teils  nach acht Uhr. Irgendwann hat mein Körper gesagt jetzt ist aber Schluss, zumal die Zeit vor der Eröffnung auch sehr stressig und nervenaufreibend war. Ich hab eine Entscheidung getroffen (natürlich mit meinem lieben Mann) und habe den Job in der Schule gekündigt. Ist zwar ein komisches Gefühl gewesen , ich war immerhin einige Jahre dort, aber jetzt geht es mir viel besser, jetzt hab ich hoffentlich auch mal wieder Zeit mich an die Nähmaschine zu setzen. Das einzige was ich seit der Adventszeit daran gemacht habe war einen Reißverschluss von einem neuem Shirt festnähen. (man sollte nicht glauben wie schlecht zum Teil die teuer gekauften Sachen verarbeitet sind! Aber unsere selbstgenähten Teile werden regelrecht mit der Lupe untersucht...) Ihr glaubt gar nicht wie sehr ich es genossen habe eine 10cm lange Naht zu setzen ;-)
Zum posten fehlte mir einfach die Energie. Hatte sogar schon überlegt meinen Blog ganz aufzugeben. Aber dazu kann ich mich dann doch noch nicht durchringen.
Ich zeige Euch hier mein Abschiedsgeschenk der Lehrerinnen

Ist das Huhn nicht klasse? Es ist aus Metall und sieht auf dem Foto viel kleiner aus als es ist. Es ist mindestens 30cm lang und hoch. Ich habe es in den Eingangsbereich der Praxis gesetzt, so kann es jeden Patienten begrüßen ;-)

Ganz ohne Handarbeit ging es auch nicht, mein Langzeitprojekt ist mächtig gewachsen, eine Menge Eulillis sind entstanden (ich zeig sie Euch aber nicht schon wieder, ihr kennt sie ja...) Da ich noch 10 Hexagons da liegen habe, die darauf warten mit an die Decke genäht zu werden, warte ich noch mit dem zeigen.

Ich schicke Euch noch ganz liebe sonnige Frühlingsgrüße und hoffe dass ich in der nächsten Zeit wieder häufiger was posten kann (falls ihr mich überhaupt noch kennt und mir folgt)





PS: Zum letzten Post; Ganz vielen lieben Dank für die netten Komplimente (bin ja ganz verlegen geworden ;-))
Aber mit dem Karneval war es dann doch nix, da hat mich der richtige Virus, also Husten Schnupfen Heiserkeit, kalt erwischt! Also gibt es auch keine Fotos von meinem neuem Kostüm, was unbenutzt in den Schrank gewandert ist)



Sonntag, 2. Februar 2014

Der Virus hat mich nun doch gepackt...

..... nicht was ihr denkt... ich bin nicht krank...!!! (Gott sei Dank)
Also, ich fang mal so an:
Gestern waren wir seid langem noch mal im Städtchen shoppen, an der Kasse stand eine Musik CD mit Karnevalsliedern für schlappe 5,- €. Kimmi hat mich überredet sie zu kaufen. Im Auto direkt mal reingehört... und was soll ich sagen... als ich nach Hause kam stand fest dass ich definitiv Karneval feiern gehe und das Kostüm hab ich auch schon im Kopf. Bin nun mal ein Öcher Mäddsche... das steckt einfach drin ;-)
Dazu müsst ihr wissen, dass ich dieses Jahr eigentlich gar nicht vor hatte zu feiern, meine Akkus sind so leer, morgens mein Job in der Schule, mittags schnell nach Hause kochen, für Kim bei den Hausaufgaben da sein, Mutter Taxi spielen und dann zur Praxis an den Schreibtisch. (Im übrigen ist unsere Praxis mega gut gestartet, Terminplan ist voll, für die nächsten zwei Wochen ist es schon schwer überhaupt noch einen Termin zu finden)

Also habe ich dieses Jahr gedacht, eigentlich könnten wir ja weg fahren, nach Holland an die See, ist von uns aus ja nur knapp 3 Stunden. Noch nicht mal für die alljährliche Mädelssitzung hab ich Karten bestellt. Da bleibt es allerdings auch bei.
Aktuelle Fotos hab ich noch nicht zu diesem Thema anzubieten. AAAAber, ich hätte da noch was vom letzten Jahr.




Hex Hex... ich hatte das mega süße kleine Hexenhütchen in einem Katalog
entdeckt, und habe mir dann überlegt wie mein Kleid dazu aussehen sollte,
eine Hoddelhexe hab ich schon, also mit Flicken, Spinnen, und was sonst noch zu einer alten Hexe gehört. Das ist allerdings ein Straßenkostüm und für eine Sitzung oder Karnevalsball nicht so geeignet.




Und dann hab ich mir Stoff gekauft und los gelegt, leider oder besser zum Glück hab ich in der Zwischenzeit einige Kilos abgenommen und es passt nicht mehr...



Das Bild war vor zwei Jahren, ich wünsche allen Karnevalsjecken eine schöne Session und würde mich freuen auch Eure Kostüme mal bewundern zu dürfen.

Mein Kostüm für dieses Jahr wird noch nicht verraten, aber so viel sei gesagt, es ist drollig und bequem.


Seid alle ganz lieb gegrüßt