Freitag, 29. März 2013

Frohe Ostern!

Ich wünsche Euch Allen ein frohes Osterfest, mit vielen bunten Ostereiern, viel Entspannung und einfach eine schöne Zeit! Lasst Euch vom miesen Wetter nicht unterkriegen, der Osterhase hat sich bestimmt die Schneeschuhe angezogen!



Donnerstag, 28. März 2013

Osterkekse und Dekomalerei

Heute waren Kimmi und ich auch wieder fleißig. Wir haben als erstes den Teig für unsere Osterkekse gemacht, als der dann im Kühlschrank auf Verarbeitung wartete, gings an die Vorbereitungen für unsere österliche Tischdeko damit alles fertig ist wenn der Besuch kommt.
Wir haben Diätsahneflaschen (R..a) gut gespült, von Folie und Deckel befreit, dann da wo die Farbe hin soll mit Malerkreppband beklebt und wunderschön bemalt. (Ich war mir nicht sicher ob Acrylfarbe auf so glattem Kunststoff hält, und da die Flaschen als Vasen dienen sollen müssen sie ja auch mal etwas Wasser abkönnen)







Ich finde sie sind sehr hübsch geworden.

Danach gings weiter in die Küche und Osterkekse backen... (warum soll es die nur Weihnachten geben? )





Weil es nirgends österliche Plätzchenformen gab, habe ich runde gekauft und mit einer kleinen Zange ein Ei daraus gebogen. (Die Idee dazu hab ich letztes Jahr bei Doris von Mamas Kram gesehen)
Jetzt hoffe ich dass der Besuch am Montag auch noch was davon hat, die sind einfach zu lecker!

Mittwoch, 27. März 2013

Ostergeschenke

Heute Vormittag waren wir kreativ, Kimmi möchte unseren Ostergästen ein kleines Geschenk machen. Sie hat Stoff mit Textilstiften bemalt,



und anschließend ganz alleine an der Nähmaschine daraus kleine Säckchen genäht,. (das erste Mal an der Nähmaschine!)






Beim umsäumen und drurchzeihen vom Band hab ich noch ein bisschen geholfen. Und...





Fertig! Die Vorderseite mit Motiv und...




auf die Rückseite hat sie den Namen geschrieben.
Befüllt hat sie die Beutelchen mit kleinen bunten Zuckereiern.

Hier sind noch mal alle...




Jedes Säckchen mit einem anderen Motiv, bzw. Ei!

Jetzt kann meine Maus es kaum abwarten allen das Säckchen zu präsentieren! Soooo stolz ist sie auf ihren ersten Nähmaschinen - Erfolg!





Dienstag, 26. März 2013

Spielekonsolen- Täschchen"

Endlich bin ich dazu gekommen das Ostergeschenk für meine Maus zu nähen.
Ich habe ein Spielekonsolentäschchen von der Beate genäht. Kimmi hatte noch kein Täschchen für ihr N...t...o, also ist das doch die Idee für den Osterhasen, Häkelblümchen darf natürlich nicht fehlen.



Das E-book dazu gibt´s hier

Dann hab ich einfach mal was rumprobiert und habe ein Mäppchen zustande gebracht...





So, nun wünsche ich Euch einen schönen Abend, den mach ich mir jetzt auch!


Montag, 25. März 2013

Dino Rudi

... darf ich vorstellen... das ist Rudi








Ich habe im Netz diese nette Anleitung gefunden und musste es direkt ausprobieren. Ich find er sieht aus wie ein Rudi ;-)
Alle mögen ihn, ich muss aufpassen dass er nicht verschwindet, sogar mein Hund steht schwanzwedelnd davor.
Allerdings ist er um einiges aufwendiger als meine Eulchen, ich hab drei Abende gesessen und gehäkelt, und aufgetrennt, und wieder gehäkelt... ich glaube das war nicht der letzte...

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche,
Herzliche Grüße an  Alle

Freitag, 22. März 2013

Häkelallerlei

Wie ich ja schon das letzte Mal sagte, gibts bei mir im Moment nur ein bisschen Häkelei.

Mal wieder einen Kleiderbügel umhäkelt, diesmal in den angesagten Knall- Neon Farben


verziert mit einem Häkelblümchen

einen Eulentaschenbaumler für mich ;-)







und dann habe ich mich mal an Haggysacks versucht...





Der kleine ist ganz gut geworden, ihn habe ich mit roten Linsen gefüllt, das nächste Mal werde ich aber irgendwie noch eine Innenhülle machen, evtl. ein Stück von einer ausrangierten Strumpfhose... nur um sicher zu gehen dass die Linsen nirgendwo raus können. Den größeren werde ich so nicht noch einmal machen, zu groß für meine oder eine Kinderhand, ihn hatte ich mit Erbsen und Füllwatte gefüllt, ist nicht so optimal.

Meine jetztiges Häkelprojekt ist noch nicht fertig, mehr Arbeit als ich dachte.... ich zeigs Euch wenns fertig ist.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Mittwoch, 20. März 2013

fleißige Häkelei

Im Moment gibt es wenig spektakuläres, außer ein paar Häkelein komm ich im Moment zu nichts. Aber nächste Woche sind Ferien, und dann hoffe ich ein bisschen mehr Zeit zu haben, die Nähmaschine wartet damit ich die liegen gebliebenen Jeans noch flicken kann, ein Ostergeschenk muss noch genäht werden, ein Kommunionsgeschenk will noch überlegt und gefertigt werden....

Hier erst mal wieder zwei Eulillis


Liebe Grüße an Alle

Dienstag, 19. März 2013

... noch was österliches

Kim hatte mir letztes Jahr zu Ostern ein ganz tolles Geschenk gemacht, und natürlich hab ich es wieder aufgehangen:







Ich finde dass sie das richtig schön gemacht hat.

Das wollte ich Euch doch nicht vorenthalten :-)


Montag, 18. März 2013

Osterdeko

Dieses Wochende ist endgültig der Frühling in unser Haus gezogen! Auch wenn draußen immer noch der Restschnee liegt, ich habe österlich dekoriert und mir den Frühling ins Haus geholt!




Ein bisschen Tischdeko



 Wenn die Zweige erst blühen sieht der Osterstrauß noch hübscher aus.



Mein Küchenfenster ist etwas überfüllt, aber den grünen Topf musste ich vor dem Frost retten, ich glaub ganz gelungen ist es mir nicht.

Ich schick Euch allen herzliche Frühlingsgrüße!

Freitag, 15. März 2013

Geschenke für unsere Freunde in Peru

Endlich habe ich alle Fotos von den tollen gebastelten Sachen unserer Schüler für die Kinder aus Peru gemacht. (schaut noch mal hier, ich habe Euch ja schon davon erzählt)
Ein dickes Paket ist unterwegs, und wir sind schon alle voller Vorfreude und malen uns aus, wie sehr sich die Kinder der Ninos del Arco Iris darüber freuen werden.

Diese Werke sind von der 4. Klasse die mit den Straßenkindern Freundschaft geschlossen haben:


Ich habe immer nur einzelne Werke fotografiert, so kann man die tollen Basteleien viel besser erkennen.
Hier wurden Toilettenpapierrollen mit von den Kids selbst gehäkelter Kordel umwickelt und so süße Küken und Häschen daraus gemacht.









Ich finde da eins süßer wie das andere!

Unsere 2. Klassen haben sich ebenfalls beteiligt:




Ist das nicht ein hübsches Huhn? Doppelseitig mit einem Schaschlikspieß lässt es sich wunderbar in Blumentöpfe stecken. Jedes Kind ( 24 an der Zahl ) hat solch ein Huhn gebastelt.




Ebenso so hübsch der Osterhase der aus dem Zylinder hüpft, (man kann ihn tatsächlich darin verschwinden lassen, dann schauen nur noch die Öhrchen raus), davon sind sogar 26 unterwegs!




Auch von diesen süßen Häschen sind 24 Stück auf die Reise gegangen,




liebevoll verpackt!


Eine dritte Klasse hat sich auch noch die Zeit genommen und so niedliche Nester mit selbstbemalten Styroporeiern zu basteln.



Und sogar eine 1. Klasse hat sich beteiligt, die Mäuse haben wunderschöne Lesezeichen gemacht und mit einem lustigen Glöckchen verziert.



Ich glaube da werden sich die kleinen Freunde in Peru sehr freuen, und unsere Kinder warten schon jetzt sehnsüchtig darauf wieder Fotos davon zu sehen wie alles ausgepackt wird.

Auf dem Weg noch mal ein dickes Kompliment an alle unsere Künstler, ihr könnt echt stolz auf Euch sein!

Mittwoch, 13. März 2013

Kinderzimmer neu gestaltet

Vor kurzem haben wir das Zimmer meiner kleinen Lady renoviert und neu gestaltet. Für Prinzessinnenkram ist man ja nun zu alt, und ist ja voll uncool!

Die Wände wurden statt rosa blau nun grün lila gestrichen, neuer Boden, neue Gardienen, neuer Baldachin über dem Bett, neue Deko.
Bis auf ein paar Kleinigkeiten sind wir fertig und ich zeig es jetzt einfach schon mal:






Meine erste Patchworkdecke, passend dazu die Wimpelkette, denn ohne Prinzessinnenkrone sah das Bett so nackt aus. (Das Bett hat mein Mann selbst gebaut (bin so stolz auf ihn))




Den Stoff vom Baldachin (so siehts aus wenn man im Bett liegt und nach oben guckt) ist der gleiche wie die Gardinenschals,habe ich mit ganz vielen bunten Häkelblümchen bestückt.




Meine erster genähter Eulenversuch (ich bin nicht zufrieden, aber Kim gefällt sie)




Das Prachtstück von Schreibtisch wurde vor kurzem von meinem Mann gebaut und bietet richtig viel Platz...


 Die Stiftedosen die vor langer Zeit von Kim gebastelt wurden fanden auch ihren Platz...



Die einzige Prinzessin die bleiben darf, aber nur zu Dekozwecken...



ich liebe diese Spiegel




und Gina hat auch einen neuen Lieblingsplatz!

Nun werde ich (wenn ich irgendwann die Zeit finde) noch ein paar Bilderrahmen umlackieren und das eine oder andere Kissen nähen, dann sind wir fertig.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Tag!

Montag, 11. März 2013

Lieblingsshirt gerettet

Bei meiner Lady war fast Weltuntergangsstimmung weil das Lieblingsshirt nicht mehr passt! ... Mama...kannst du da nicht irgendwas machen... lass dir doch was einfallen... Ok...
Das Shirt war am Hals so eng, dass der Kopf einfach nicht mehr durchpassen wollte. Also hab ich mir dann mal die Schere genommen und drauf los geschnibbelt. Die Arme auch mal kürzen, Schrägband aus Pünktchenstoff gemacht und ran damit. Weil ich es am Halsausschnitt vielleicht ein bisschen zu gut gemeint habe, hab ich ein bisschen Gummi in die Mitte gezogen und noch zusätzliche Träger angenäht. Jojo drauf, und Shirt gerettet!
Leider hab ich vergessen es vorher zu fotografieren. War halt ein einfaches LA Shirt mit Pferdeappli.

Und so sieht es jetzt aus:


Sonntag, 10. März 2013

Freunde in Peru

Heute möchte ich Euch die Hintergründe über den schönen Anhänger vom vorletzten Post erzählen.
Auch wenn ich heute viel schreibe versucht alles zu lesen.



Ich arbeite als Sekretärin in einer Grundschule. Eine 4te. Klasse unserer Schule hat mit den Kindern einer Schule namens "Ninos del Arco Iris" (schaut mal rein) im UrumbaTal in Peru Freundschaft geschlossen. Das besondere daran ist, dass dies eine Schule im Armenviertel ist, die von der Niederländerin Helena van Engelen (hier auch mal schauen) gegründet wurde. Die Schüler sind allesamt Straßenkinder. Wie genau die Verbindung mit unserer Schule zustande kam könnt ihr unten nach den Fotos genauer lesen (wer noch Lust hat). Die besagte 4. Klasse bekam von diesen Kindern ein tolles Paket mit selbstgemachten Stofffiguren, womit unser Schulweihnachtsbaum geschmückt wurde. (Leider habe ich es versäumt davon ein Foto zu machen) Unsere Kinder haben sich natürlich mit selbst gebastelten Werken revanchiert und ich glaube man sieht auf den Fotos wie sehr sich die Kinder Ninos del Arco Iris gefreut haben. 






Als Dankeschön bekamen unsere Schüler die gefädelten Perlenanhänger von den peruanischen Freunden.

Weitere Klassen unserer Schule sind ebenfalls so im "Peru Fieber" dass sie sich unseren 4.Klässlern angeschlossen haben und jeder Schüler bastelt eifrig ein nettes Geschenk zu Ostern. Sowie die Werke fertig sind werde ich wieder Fotos machen und sie euch hier präsentieren. 
Ich bin so begeistern und aber auch betroffen von den armen Kindern, dass ich Euch einfach darauf aufmerksam machen wollte. Damit die Schule auch weiterhin bestehen kann sind Spenden (auch kleine Beträge) herzlich willkommen.
Und wer jetzt noch Lust hat weiter zu lesen, hier die Geschichte wie die Freundschaft zustande kam:

(so stand es in der Zeitung)
Das dicke Paket kam völlig unerwartet. Bis zur Klasse 4 der Grundschule... war es lange unterwegs. Obendrauf ein Poststempel: Urumba Tal Peru. Im Paket: Bunte Stofffiguren, genäht von Kindern der Schule "Nino del Arco Iris". Das war der Beginn einer besonderen Freundschaftsgeschichte. In der spielen übrigens zwei Weltreisende und ein Bergsteiger eine wichtige Rolle. 
Man muss eine weile zurückblicken, um die Herkunft des Paketes zu verstehen. Im Juli hatte Vera B. die Koffer gepackt, um mit ihrem Freund Tom P. eine Tour über alle Kontinente zu beginnen. Nicht bloß , um fremde Länder zu entdecken, sondern auch, um soziale Projekte zu fördern und Menschen zu helfen. Der Bergsteiger Paul T. ist ein Freund des Paares. Er gab den beiden den Tip die Schule in Peru zu besuchen. Er hatte die Schule im Zuge einer Besteigung des knapp 5000 Meter hohen Vulkans El Misti kennen gelernt. Und per e-Mail hatte er der Leiterin vor ein paar Monaten die Adresse der Grundschule aus seinem Heimatort genannt in der Petra G. , die Schwester der Weltreisenden die Klasse 4 unterrichtet. 

So kam es, dass die peruanischen Kinder ein Paket gepackt haben, das die deutschen Kinder begeistert hat. Viel haben die Grundschüler seitdem über Peru gehört. Dass die Armut dort groß ist und die Natur reichhaltig. Dass Lamas Nutztiere sind, die bunten Schleifen tragen und es viele Häuser gibt, die aus Müll gebaut wurde. Sie wollen schließlich verstehen, wie ihre neuen gleichaltrigen Freunde leben, mit denen sie eine Brief- und Paketfreundschaft pflegen wollen. 

Wer sich nun noch für die Weltreisenden interessiert: Im Internet führen sie ein super interessantes Tagebuch. Klick  es lohnt sich !!!

So, nun vielen Dank Euch, die durchgehalten haben dies alles zu lesen. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr auf Eurem Blog auf die Geschichte aufmerksam macht.

Samstag, 9. März 2013

Billi für Kimmi

So, nun ist auch die Börse Billi vom Probenähen für Beate fertig geworden und genau wie die Tasche nach Stoffvorgaben meiner Tochter. Auch diese Börse find ich total süß. Das Probenähen hat mir viel Spaß gemacht, vor allem weil die Anleitungen von Beate so toll beschrieben sind, dass selbst ich es gut verstehe und umsetzen kann. 










Kim ist ganz stolz auf ihre Billi und Lilli, dass sie es kaum erwarten kann sie bald auszuführen.








Aber nun hab ich noch so viel anderes im Kopf was ich noch machen möchte, ich sollte mir wirklich mal eine to do Liste anlegen!