Montag, 30. September 2013

Mitbringsel zum Geburtstag

Am Wochenende haben meine Schwiegereltern ihren Geburtstag gefeiert, alle haben zusammen gelegt und einen neuen Kühlschrank geschenkt. Der war dann schon dort, und mit leeren Händen ist ja blöd,

also ein kleines Mitbringsel musste trotzdem sein,
was zum Naschen, ein paar hübsche Blüten aus dem Garten und ein Glas von meinem Holundergelee.



Eine schöne Woche Euch allen....
 



Freitag, 27. September 2013

Fleece Hoodie am Freutag

Voriges Jahr hatte ich auf dem Stoffmarkt in Kerkrade diesen "Double Fleece" gekauft. Eine Seite orange, eine türkis. So, da hatte ich mich nun mal wieder überreden lassen, dann lag er da und ich dachte immer ...viel zu dick! Ich hatte Bedenken, dass die Nähte unter den Armen dann knubbelig dick und unbequem werden. Dann hatte ich ja den Nickipulli genäht und er gefällt Kim so gut, also habe ich mir meinen Fleece rausgekramt und einfach angefangen.

( Mein blöder Fotoapparat macht einfach keine vernünftigen Bilder! Immer so dunkel, vielleicht bin ich auch einfach zu blöd zum fotografieren.)







Die Ansatznähte von den Ärmeln habe ich verkehrt herum eingesetzt, diesmal ganz bewusst ;-), und auch die Kaputzennaht nach außen zusammengenäht.





Statt der Bündchen habe ich den Ärmel etwas verlängert, nach außen geklappt und umgenäht. 

Die Idee mit dem Peace Zeichen kam von Kim, eines ihrer Lieblingsshirts hatte auch so eines, ist aber nun wirklich zu klein. Also von der orangen Fleeceseite eines ausgeschnitten,  mit farblich passendem Stoff unterlegt und aufgenäht. Das schöne bei Fleece ist ja dass man nichts versäubern muss. Der Pulli war ruckzuck fertig, und ich hab noch nicht mal Murks gebaut! Das freut mich, und deswegen mache ich heute mal beim Freutag mit :-)
Hier noch ein paar Tragefotos (mal wieder zu dunkel)




Hinten etwas länger wie vorne, dann bleibt auch das Popöchen schon warm


Ein Eulchen vom Stoffmarkt  habe ich auch mit eingenäht, auch vorne am Bund, der eigentlich keiner ist, ich hab nur mit orangem Zickzackstich eine Runde gedreht. Hätte sonst zu sehr abgestanden, fällt auch eigentlich nicht so auf wie auf den Fotos. Das ist also Lieblingspulli Nr 2, wird jetzt schon als Jacke ausgeführt.




Ich wünsche allen ein wunderschönes Wochenende

Donnerstag, 26. September 2013

Kuschelkissen für mich ... und... rums!!

Heute kann ich endlich noch einmal mit "rumsen"
Ich hatte noch ein kleines Daunenkissen, alle anderen sind irgendwie immer abgewandert, zu Mutti, zu Kimi, zu meinem allerbesten Männe...
Aber das




ist meins!! Schon mal ausprobiert... ok, fürs Foto hätte ich es vielleicht noch einmal bügeln können....
Aber trotzdem   Rums!!

Euch allen einen wunderschönen Donnerstag, das Wochenende rückt in greifbare Nähe!

Mittwoch, 25. September 2013

Herbstzeit

Eigentlich hatte ich den Post schon gestern gesetzt, hab ihn auch online gesehen und heute war er wieder weg und steht hier unter Entwurf.... seltsam..... Also dann eben heute: 

Heute ist ein wunderbarer sonnig warmer Herbsttag. Deswegen dachte ich mir ich zeige Euch ein paar Herbstbilder aus meinem Garten...





Die Fetthenne blüht in voller Pracht



Ich habe so viele wunderschöne Hortensienbilder bei euch gesehen, das sind meine...



nochmal eine andere Sorte (keine Ahnung wie sie heißt... ich finde sie toll mit ihren dicken Blüten)



Unsere Gartenbank haben wir auch gestrichen ( hier(klick) konnten wir uns noch nicht für eine Farbe entscheiden) jetzt ist sie weiß lasiert, man sieht das auf dem Foto nicht so richtig, die Maserung kommt durch



Der Weißkohl wurde uns als Brokkolie verkauft als er noch ein Minipflänzchen war....  den Schnecken und Raupen hat er schon geschmeckt...


  Meine Tomaten, so viele hatten wir noch nie... ich hab schon ganz viele verschenkt, und trotzdem kann ich jeden Tag massig viele ernten, mit Zucchini und Salatgurken ist es nun leider vorbei.













Das Vogelhäuschen hängt und wartet auf seinen Einsatz













Am Wochenende waren wir auf Feld und Wiesen unterwegs und haben Holunder gesammelt, mein Holunder hatte dieses Jahr nicht wirklich viel zu bieten, die Vögel waren schneller. Aber immerhin habe ich gestern 25 Gläser Gelee gekocht. Der ist soooo lecker!!! Vielleicht, wenn es die Zeit erlaubt gehen wir noch einmal sammeln und es kommen noch mehr dazu. Habe Euch die Fotos davon erspart, sind nur einfache Marmeladengläser ... aufgehübscht werden sie nur wenn sie verschenkt werden, dann gibts bestimmt auch ein Foto ...

Freitag, 20. September 2013

Kochkuchen Rezept

Na klar bekommt ihr das Rezept.
Im letzten Post habe ich Euch ja berichtet, dass ich meinem Schwesterli ihren Lieblingskuchen gekocht habe :-)



Also:
Für den Teig braucht ihr

150g Zucker
1 Ei
etwas Zitrone (ich nehme immer das Konzentrat und gebe einen guten Spritzer in den Teig)
125g gemahlene Haselnüsse
250g Mehl
1 Päckchen Backpulver
1/8 l Milch



Alles gut zu einem schönen Teig verrühren und in die gut gefettete Backform füllen.
Dann den Deckel verschließen und ins Wasserbad stellen. (kochendes Wasser)


Dabei ein bisschen aufpassen, dass die Form nicht zu sehr schwimmt, sonst legt sie sich schief und das Wasser läuft rein.



Nach 1 1/2 Stunden könnt ihr die Form aus dem Wasser holen und öffnen, sofort stürzen und ... fertig!!!
Wenn er abgekühlt ist geht es weiter.

Für den Schokoguß ist mein Mann zuständig, er macht den einfach am besten.
Dafür nimmt er 2 Blöcke Palmin,(also keine Pakete sondern die
                       Würfel)
                       1 knappes Päckchen Punderzucker
                       2-3 El echten Kakao
                       1 Ei
                       1-2 El kochendes Wasser

Der Puderzucker wird gesiebt, mit dem Kakao gut vermischt. Das Palmin wird im Topf geschmolzen. Das Ei gibt er als erstes zum Puderzuckerkakaogemisch, dann das geschmolzene Palmin und kräftig rühren dabei das kochende Wasser zugeben. Sieht man ja dann an der Konsistenz.

Im Übrigen, ich schneide den Kuchen ja immer gerade, damit er schön steht, aber Schwesterli hat´s verboten! Denn das wäre das Beste am ganzen Kuchen!
So, nun viel Spaß beim Nachbacken, ganz ohne Fett.... naja fast ... außer das Fett in den Nüssen, das Palmin...
egal lecker!

Mittwoch, 18. September 2013

gekochter Kuchen

Mein Schwesterli hatte Geburtstag, nach langem Überlegen hab ich mir gedacht ich koch ihr einen Kuchen. Ihr habt richtig gelesen, ein Kuchen der gekocht wird ;-)
Das ist ein Nusskuchen und war schon der Lieblingskuchen als mein Schwesterli noch ein kleines Mädel war.

 Dazu braucht man so eine Form. Die ist schon uralt, habe ich von meiner Mama bekommen. Ich glaube das ist eine Puddingform, bei uns ist sie nur zum Kuchen kochen benutzt worde.

 Der Teig kommt rein, Deckel zu und ab in Wasserbad in einem großen Topf.
(Auf dem Foto oben sieht man wie weit sie immer im Wasser steht)

(Der Teig wird ganz ohne Fett gemacht)


Schokoguss drüber....


Ein Brotkörbchen genäht, extra rund 


Den Kuchen auf einem hübschen Pappteller (den ich vergessen habe zu fotografieren) hübsch mit Folie verpackt und ab ins Körbchen.


Mmmmh  lecker ...

Dienstag, 17. September 2013

Hoodie für Kim

Ich durfte noch einmal was für Kim nähen. In unserem Hollandurlaub hat sie sich in meinem Lieblingsstoffladen einen tollen Nickistoff von Stenzo ausgesucht. Mir gefiel er auch so gut, aber ein bisschen Bauchschmerzen hatte ich schon dabei. Meine bisherigen Nähversuche mit Nicki waren eher ein Fiasko und ich habe mich jedes Mal geärgert.
Dieses Mal habe ich Stecknadeln ohne Ende benutzt, so dass der Stoff beim nähen nicht weglaufen kann, den Tipp hatte ich mal irgendwo auf einem Blog gelesen, weiß leider nicht mehr wo. Danke trotzdem!




Der Schnitt ist Toni von Schnittreif, man bekommt ihn hier. (klick)




                             Für das Kaputzenfutter und die Ärmelbündchen habe ich Shirtstoff in hellem grün mit weißen Tupfengenommen.


Toll bei diesem Schnitt ist das Halsteil der Kaputze, es geht schön hoch, so dass der Hals nicht so nackt ist.





Der Pulli hätte vielleicht ein klein bisschen enger sein können, aber Kim gefällt er so wie er ist und sie findet ihn unheimlich bequem und kuschelig ;-)


Nun darf ich ihn nochmal aus Fleece nähen.

Donnerstag, 12. September 2013

Langzeitprojekt Hexagon II

wie hier  versprochen, ob ihr es nun sehen wollt oder nicht ;-), zeige ich Euch die kleinen Fortschritte an meiner Hexagon Decke (im Moment noch Deckchen)


Ein wenig gewachsen ist es schon, und bunter ist es auch geworden.













Noch mal der Vergleich zum letzten Mal.


Wenn ich das Deckchen so auf  dem Schoß liegen habe und ein neu entstandenes Element anfüge, ist sie jetzt schon gemütlich warm und ich freu mich jedes Mal darauf sie irgendwann mal fertig zu bekommen. Und wenn ich hier den Vergleich so sehe ist das durchaus machbar. :-)

Mittwoch, 11. September 2013

Ich wurde getaggt



Hihi...  Antje von Sophinies hat mich heute getaggt. Freu mich richtig darüber
(grins quasi so wie die Pippi von meiner Maus, endlich mal eine Gelegenheit sie Euch zu zeigen ;-) )

Also nehme ich mir die Zeit und beantworte mal die Fragen.













1. Hast Du außer dem Bloggen noch andere Hobbys?


Oja, die habe ich, nähen ... häkeln... tanzen ist eine Leidenschaft von mir, komme nur noch kaum dazu, und ich lese sehr gerne.

2. Über welche Themen bloggst Du am liebsten?

Eigentlich alle, sei es nähen oder häkeln, aber auch die Deko.

3. Hörst Du Musik beim schreiben der Posts?




Hin und wieder...

4. Liest Du lieber " richtige " Bücher oder e-books ?


Hmmm, ich liebe meinen Kindle, aber wenn von meiner Lieblingsautorin ein neues Buch erscheint möchte ich das auch haben. Ich finde das Kindle unheimlich praktisch, vor allem für den Urlaub und es ist nicht so schwer wenn ich abends  im Bett lese, wieder ein Vorteil. Aber ein Buch ist ein Buch... ich nehm es gerne in die Hand und blättere drin rum. Habe schon überlegt wenn nächsten Monat das neue Buch von Rebecca Gablé rauskommt mir erst einmal das ebook zu kaufen und dann auf das Taschenbuch zu warten :-)

5. Wie lange behälst Du Bücher nach dem Lesen ?

Wenn mir ein Buch gut gefallen hat wird es bei mir alt und auch gerne mehr als einmal gelesen. Ansonsten wandert es auch schon mal nach ebay, oder ich gebe es weiter.


6. Welches Kleidungsstück hat in Deinem Schrank am längsten überlebt ?


Mein Taufkleid! ;-) Es sind schon 10 Kinder aus der Familie darin getauft worden. Zählt das?


7. Würdest Du gerne an einem anderen Ort leben ?


Nein! Ich bin sehr heimatverbunden, fahre gerne in den Urlaub, meinetwegen auch viele Wochen, aber hier fühle ich mich wohl, Familie, Freunde, nene ich bleibe hier!

8. Kannst Du Dir vorstellen auszuwandern ?

Es gäbe sicherlich viele Gründe die dafür sprechen, aber wie schon gesagt, ich bleib wo ich bin.



9. Wo siehst Du Dich in 10 Jahren ?

Immer noch hier in unserem Haus, vielleicht bin ich dann schon eine Oma ;-) meine Kleene ist dann 18 oh mein Gott und die Große 36! Da denke ich jetzt nicht weiter...

Es hat Spaß gemacht die Fragen von Antje zu beantworten, nun sollte ich wohl auch taggen, ich glaube nur blogs die weniger als 200 Mitglieder haben. Da muss ich mal schauen ob ich da welche zusammen bekomme.

Zunächst mal die Fragen:
1. Welche Jahreszeit ist dir am liebsten?
2. Was war Dein erstes selbstgenähtes Teil?
3. Was hälst du von Hörbüchern?
4. Hast Du ein Lieblingsbuch?
5. Was war dein schönster Urlaub?
6. Verrätst du dein allerliebstes Plätzchenrezept?
7. Gibt es ein Familienerbstück bei Dir, wenn ja welches?
8. Trägst Du lieber Schuhe oder Stiefel?
9. Welche Mode würdest du am liebsten noch einmal tragen?
10. Hast du eine Modesünde im Schrank?

Meine getaggten Bloggerinnen:

http://sandras-hobby.blogspot.de/
http://diesunddasselbstgemacht.blogspot.de/
http://bykeksie.blogspot.de/
http://www.kiwikinder.de/
http://naeharbeitensabinehapka.blogspot.de/
http://c-fashion-design.blogspot.de/
http://magicflake.blogspot.de/
http://edithkrimskrams.blogspot.de/
http://beetlemela.blogspot.de/

Die Teilnahme ist natürlich absolut freiwillig, ist doch zeitaufwendiger als man meint. Aber wenn ihr möchtet, mir hat es Spaß gemacht mit zu machen.
Ganz liebe Grüße und eine schöne zweite Wochenhälfte Euch allen!

Dienstag, 10. September 2013

Buchhülle

Neue Bücher gab es in der Schule wie jedes Jahr. Dieses Mal habe ich zwei Hüllen aus Wachstuch genäht. Das habe ich in unserem Hollandurlaub auf dem Markt gekauft. Es ist sehr stabil, aber wenn ich ehrlich bin, nähe ich doch lieber Stoff.


Meine ersten Wachstuchnähversuche ( ich konnte leider nicht besser fotografieren, die Lichtverhältnisse ... also mit Blitz auf dem Umschlag)













Ich muss ehrlich sagen ich habe bei der ersten Hülle gedacht ich bin mal ganz schlau und klebe den Nahtumschlag mit Tesafilm fest zum nähen... hat gut funktioniert, aaaaaber es klebte wirklich gut.... ich hab ihn kaum mehr abbekommen, auf der Rückseite war es ok, aber ojeh.... auf der Vorderseite hatte ich zu kämpfen, der Tesa klebte wie Pech! Also benutze ich dann doch lieber Büroklammern. Auch wenn dann beim Entfernen schon mal das Tuch unter der Nähmaschine verrutscht. Neeee, Stoff nähe ich lieber!  Trotzdem find ich die Umschläge ganz niedlich, hat nicht jeder und man kann sie abwaschen.


Montag, 9. September 2013

wieder mal ein Geburtstagsgeschenk

brauchte Kim für eine Freundin. Sie hat sich von einem Schreibwaren-Bücher-Spielsachengeschäft Pfenningseuro gewünscht. Pfennings heißt der Laden und Euro sind Scheine im Wert von einem Euro. So können die Kinder Kleinkram kaufen wie sie möchten. Find ich eigentlich gut. Also haben Pfenningseuroscheine besorgt und die Verpackung mit einen Taschenbaumler / Schlüsselanhänger aufgehübscht.

Einen schönen Start in die Woche

Sonntag, 8. September 2013

Rezepte

Hier bei Klara Klawitter gibt es sooo schöne Rezepte, und man kann sich verlinken, also werde ich das mit diesem Rezept von letztem Monat doch auch machen ;-)

100 Kommentare... Danke Beate ;-)

Heute war ich noch mal auf meinem Dashboard gucken, und was sehe ich... 100 Kommentare :-) Was mich daran besonders freut, der erste Kommentar und der 100ste Kommentar kamen beide von Beate.
Sie hat mich damals mit einem ganz lieben Kommentar in der Bloggerwelt begrüßt. Ich durfte ein paar mal für sie probenähen und - häkeln und habe ganz liebe Tipps von ihr für meinen blog bekommen. Ich war ein wenig traurig, weil man sich ja anfangs schon so ein bisschen vorkommt als würde man Selbstgespräche führen und der blog eigentlich niemanden interessiert. Aber mittlerweile habe ich ein paar Mitglieder, immer wieder nette Leute die ein paar liebe Worte hinterlassen und wenn ich so schaue auch viele Leute die stille Leser sind.
Danke an alle und auch wenn ich es nicht schaffe jeden Tag einen Post zu schreiben, ich werde immer wieder meine Sachen zeigen.
Dickes Bussi an Euch alle!

Montag, 2. September 2013

mal wieder Jeans geflickt

Ich hatte ganz vergessen Euch zu zeigen wie ich die letzten kaputten Knie von mehreren Jeans meiner Tochter geflickt habe.
Als ich vor 4 Wochen unsere Taschen für den Urlaub gepackt habe, hab ich mit Entsetzen festgestellt, dass meine Maus aus vielen Jeans rausgewachsen ist, und viele mit durchgescheuerten Knien im Schrank waren, natürlich hatte die Lieblingsjeans beim letzten Waschgang auch den Rest bekommen. Jetzt musste ich mir ja mal schnell was einfallen lassen, denn erst noch groß in die Stadt shoppen gehen wollte ich wirklich nicht, und die Häkelblümchen oder Motivaufbügler Zeit ist vorbei, weil das ist ja babyhaft!
Da ich ja alle Jeans aufhebe, weil ich so gerne Taschen oder so was davon mache, hatte ich auch noch einige Taschen von alten Kimmi - Jeans. Die habe ich dann auf die zerschrubbten Jeans genäht. (sowie hier schon mal beschrieben) Also Seitennaht auftrennen, Tasche feststecken, drumherum nähen, Seite wieder zu und fertig. Ich finde das sieht witzig aus und wenn man nicht weiß, dass ein Loch drunter ist könnte man denken das gehört so zur Jeans. Und das wichtigste: Kim findet es gut und die Lieblingsjeans ist erst mal gerettet.

 hier waren beide Knie hinüber
 Lieblingsjeans (die Herzchenappli musste noch mit auf die Tasche)
Hier das Gegenstück von Bild 2, mit coolen Nieten.