Donnerstag, 17. Juli 2014

Von Eulen, besonderen Raupen und Jeans recyceln und zerstören...

Da ich mich ja nur noch höchst selten hier melde packe ich direkt ein paar Neuigkeiten in einen Post:
Zuerst ein bestelltes Eulenkissen:





gewünscht war "irgendwas mit rot...mach mal"
Ich glaub das Schnittmuster, was ich mir selbst gebastelt hab, muss noch verfeinert werden, die Ohren sehen eher aus wie Hörner, oder wie seht ihr das?

Als nächstes habe ich ein paar Schnürsenkelraupen beim Perlenhuhn , der lieben Steffi bestellt. Sind die nicht putzig???





Gerade fällt mir auf, dass ich gar kein Foto vom Schuh gemacht habe wo sie jetzt spazieren getragen werden.
Aber egal, ihr könnt es Euch doch sicher auch so vorstellen. Das ganze war eine Aktion von Steffi, tausche Raupe gegen Pferd :-) könnt ja mal nachlesen. Auf jeden Fall hat sich ihre Tochter sehr viel Mühe beim Verpacken gegeben, und eine kleine Überraschung war auch noch dabei.

Und jetzt kommt noch mal eine kleine Anleitung wie man Jeans "cool" in eine Shorts verwandelt.
Hatte in meiner Statistik gesehen dass da doch viel nach gesucht wird:

Da wären ein paar Fotos:

 Die Jeans passt noch wunderbar, aber wie immer am linken Knie ein Loch! Allerdings hatte sie etwas Hochwasser, und deswegen ....
 ab damit!
 Ca einen cm über Ende ein paar bunte Zickzack Nähte setzen, weil Kim will es ja franselig haben... deswegen wird nicht umgenäht
 Und mit meinem Spielzeug ein bisschen verzieren....

nicht so genau gucken.... Nähte sind ein bisschen krumm... sieht man beim tragen aber nicht...
 dann habe ich am Saum ein bisschen gezubbelt und die weißen Fäden ungefähr gleich abgeschnitten.

Tadaaa.... ihr gefällts und sieht doch richtig gut aus oder? Außerdem nach ein paar Waschgängen wird das Gefransel noch viel schöner.







Und jetzt zum letzten Punkt: Jeans zerstören: (grrr....!!!!)

Da eine fast neue Jeans von ihr ebenfalls ein Loch am linken Knie hat und Kim gerne eine coole Löcherjeans hätte, hab ich gedacht, das kriege ich doch spielend hin!!!  Noch so ein paar Löcher mehr dürfte ja kein Problem sein. Hab mal irgendwo gelesen das kann man prima mit Schmirgelpapier machen. Ich habe mich für eine Sandnagelfeile entschieden. Klappt super ! Staubt nur ziemlich:
Habe erst mal die Seitennaht aufgetrennt, weil ich die Löcher gerne unterlegen wollte, und man so besser feilen kann.




 Sieht doch schon mal gut aus...


dann ein Stückchen Stoff mit der Zickzackschere zurechtgeschnitten draufgesteckt und fest genäht
Habe den ersten Flicken mit Zickzack genäht, das gefiel mir von der Vorderseite aber nicht so gut, also habe ich den zweiten mit einem geraden Stich genäht.


So... jetzt kommt das große Ärgernis:
Man (ich) sollte schon mal den Schädel einschalten und das Loch an der richtigen Seite fabrizieren !!! Grrrrr!!!! Ich dumme Nuss habe das Loch an der Innenseite fabriziert, also fast zwischen den Beinen, nicht seitlich unter der vorderen Tasche, so wars geplant!!! Wie b... kann man nur sein.... deswegen war ich soooo sauer auf mich selbst, weil das sah richtig gut aus, habe neben dem Loch noch ein paar Glitzersteinchen gesetzt, richtig klasse!!! Dann drehe ich die Hose um... und grrrrrr!!!! Deswegen habe ich keine Fotos weiter gemacht, also wenn ihr Löcher machen wollt, immer schön drauf achten dass es die richtige Stelle ist!
Die Jeans, die auch noch richtig passt habe ich jetzt versaubeutelt, vielleicht fällt mir noch was dazu ein, jetzt liegt sie in der Ecke und wird von mir mißachtet!

Schön dass ihr bis hier unten durchgehalten habt, ich schicke Euch ganz herzliche Grüße und genießt die Sonne!